Unser Weg in die Circular Economy

Wir müssen den Ressourcenverbrauch und den gesellschaftlichen Wohlstand voneinander abkoppeln. Dringend!

Warum? Unser globaler Rohstoff- und Ressourcenbedarf wird sich in den nächsten 15 Jahren ungefähr verdoppeln. Das Problem dabei: wir sind schon heute längst an die Grenzen unseres Ökosystems gestoßen. Im Klartext: Wir kratzen das Glas schon seit einigen Jahren mit dem extra langen Löffel aus. 

Unser aktuelles Wirtschaftssystem ist linear aufgebaut. Take - make - use - dispose. Mit diesem System können wir nicht mehr weiter expandieren.

In der Präsentation finden Sie ein paar konkrete Fakten, warum das so ist.

Statt eines Wirtschaftsystems, das Werte verbraucht, brauchen wir ein Wirtschaftssystem, das Werte erhält. Die Circular Economy ist so ein System. Take - make - use - remake.

Ressourcen nutzen, statt sie zu verbrauchen. Das Prinzip ist denkbar einfach und es hat große Aussicht auf Erfolg. Deswegen fragen viele Unternehmen heute nicht mehr "Warum", sondern "Warum nicht".

Die Zukunft des Produktdesign ist Circular

Das Prinzip der Circular Economy ist von bestechender Logik, und sie wird funktionieren. Die Umstellungsphase jedoch ist eine Herausforderung. Denn wir müssen ein Wirtschaftssystem umbauen, während es in voller Fahrt ist.

Das muss gelingen und es kann gelingen. Ein wesentlicher Erfolgsfaktor dafür ist die Gestaltung von Produkten für die Circular Economy. Produkte müssen bereits in der Entwicklungsphase absichtsvoll für den werterhaltenden Kreislauf gestaltet werden. Wir nennen es Circular Product Design.

In der Entwicklungsphase werden bis zu 80% der Umweltwirkungen eines Produktes oder einer Dienstleistung festgelegt. Deswegen setzen wir genau da an. Im besten Fall verbinden sich dabei Ressourceneffizienzen aus Herstellungsprozessen mit optimierten Lebenszyklen und geschlossenen Kreisläufen.

Auf der Extrameile gibt es keinen Stau

Die Veränderung ist bereits in vollem Gange. Circular Product Design auf der Produktebene alleine reicht jedoch nicht aus. Auch der ökonomische Erfolg muss gewährleistet sein.

Die Vision der Circular Economy ist daher mehr als nur der funktionale Ansatz der Kreislaufführung von Materialien oder Produkten. Die Circular Economy erstreckt sich von der Entwicklung von Produkten und Materialien, über die Gestaltung von Geschäftsmodellen und Unternehmen bis hin zum Umbau von Gesellschaften und Volkswirtschaften.

Wir streben zukünftig sinnvolle Produkt- und Dienstleistungskonzepte an, die sich innerhalb der Grenzen unseres Ökosytems bewegen, zu einer fairen Gesellschaft beitragen und wirtschaftlich erfolgreich sind.

Mit ecocircleconcept helfe ich Unternehmen und Produktentwicklern, mit ihren Produkten in der Circular Economy erfolgreich zu sein.

Für Ihren schnellen, einfachen und zeitlich selbstbestimmten Zugang zum Thema Circular Product Design entwickle ich für Sie (unter anderem) Online Kurse. Hier gelangen Sie zu meinen click&learn Angeboten und kostenfreien Videos.